Monat: Dezember 2013

  • Silvester 13/14

    ich bin so ziemlich am Arsch der Welt. Man kann gut den beeindruckenden, anderen Sternenhimmel sehen. Und um Mitternacht fliegen nur eine Handvoll Raketen in der Ferne gen Himmel und ich kann auch nur wenige Böller hören – selbst die nur recht leise. Um 00:20 liege ich schon wieder im Bett, selbst nach etwas Smalltalk…

  • wieder auf der Strasse!

    mit dem Radladen war vereinbart, dass mein Rad heute um 12:00 fertig sein soll. Da ich mein Zimmer schon vorher verlassen musste, bin ich mit den zwei vollen Satteltaschen (die eine links, die andere rechts über der Schulter) die zwei Kilometer durch die Stadt Geelong gelaufen. Puuuuh, verdammt schwer die Dinger – das arme Rad,…

  • technische Probleme

    es hätte ja so schön sein können: Rückenwind, fast flache Küstenstrasse, immer das Meer im Blick, Sonnenschein (wenn auch keine 20°; Aufzeichnung) Bis sich dann beim Einbiegen in die Hosteleinfahrt auf einmal das Schaltwerk im Hinterrad verfing; etwa 20km von der nächsten Stadt entfernt. Mist – so kann ich keinen einzigen Meter weiter fahren. Glücklicherweise…

  • Zwölf Apostel

    abgesehen von der beeindruckenden Küste, sind die sog. zwölf Apostel sicherlich das Highlight auf der Great Ocean Road. Sie waren nur etwa zehn Kilometer von meinem Startort entfernt – und mal wieder zu naiv – dachte ich, dass diese Great Ocean Road ganz in diesem Stil weiterführt. Falsch gedacht! Nicht viel später biegt sie ins…

  • Persische Pizza

    heute schaue ich mal, wie viel Power in dieser Persischen Pizza von gestern Abend steckte. Es waren Walnüsse, Kartoffeln, Birnen, Tomatenscheiben, Sesam und Koriander drauf. Es sollte auf jeden Fall für die nächsten knapp 100km bis Apollo Bay ausreichen.

  • Great Ocean Road

    nach all den Tagen und unzähligen Kilometern übers überwiegend langweilige Land (nach dem ersten Tag sieht doch fast alles ähnlich aus) war es heute soweit: endlich Strand! Und nicht nur irgend eine Küstenstrasse, sondern die B100 – die Great Ocean Road. Darauf werde ich noch drei oder vier Tage fahren, bis ich wieder in der…

  • Melbourne

    gestern Vormittag noch ein bisschen planlos durch Melbourne gefahren und nachmittags dann per Bummelzug nach Warrnambool (etwa dreinhalb Stunden Fahrt, ca. 20€). Jetzt bin ich am anderen Ende der Great Ocean Road; ab heute gehts wieder zurück nach Sydney – aber schön langsam, dass ich auch keinen schönen Strand verpasse! Achja: abgesehen vom Weg vom…

  • immer weiter!

    heute liefs ziemlich gut, hatte mir gestern sogar noch ein Weihnachtsmahl eingepackt: Shortbread (mehr Weihnachten wirds nicht mehr – obwohl ich eigentlich die Klimaanlagen-Verschluss-Konstruktion noch dekorieren hätte können). Ansonsten habe ich auf meiner fast komplett geraden und ebenen Strecke schon morgens sehen können, wo ich Nachmittags rauskomme. Vermutlich hatte ich auch eine Art Rückenwind, denn…

  • weiter so

    wow, fast perfekt! Super Wetter, ein nicht allzu grosser Berg (den es auch wieder runter ging), fast keine Fliegen, eine schicke Strecke und ziemlich windstill. So kann es weitergehen; frohes Fest

  • Regen

    ach, Australien, du machst es mir wirklich schwer. Du bietest alles auf, um dich scheisse zu finden. Heute z.B. vier Stunden Regen bei bitterer Kälte (nach der Hitze, den Bergen und dem Gegenwind in den letzten Tagen). Gegen halb zwei habe ich aufgegeben und mich in den einzigen halbwegs trockenen (aber nicht winddichten) Unterstand gestellt:…

  • Wind

    tl;dr die schlimmste Radtour meines Lebens! Heute waren wieder über 40°C angekündigt. Was mir aber keiner verraten hat, dass es fast die ganze Zeit starken Gegenwind geben wird. Ich musste die allermeiste Zeit in sehr, sehr kleinen Gängen und daher auch sehr, sehr langsam fahren. ZUM KOTZEN! Ausserdem frage ich mich ernsthaft, wie diese idiotischen…

  • Motivation

    der Plan für heute steht. Keine Autobahn und nur 80km. Zur Motivation gabs gestern noch eine Familien-Pizza und ein Bier (0,75L Flasche, yeah). Die Pizza ging recht schnell weg, das letzte Stück hab ich mir dann aber doch fürs Frühstück aufgehoben. Essen könnte ich gerade sowieso endlos; die letzten Tage waren es 400-500g Nudeln (was…

  • 42°

    im Moment liege ich ziemlich fertig auf dem Bett unter einer maximal kühlenden Klimaanlage. Ich bin heute 160km bei einer unglaublichen Hitze gefahren. Etwa gegen 17:00 schaute ich mal auf das Thermometer: 42°C! Ich sollte mir dringend mal etwas überlegen, so kann das nicht weitergehen; Hitze, Monotonie, Hügel und Fliegen zehren ganz schön arg an…