Heinz Strunk

direkt vom Büro zur Critical Mass gefahren. Dann eine Stunde per Fahrrad in der Stadt demonstriert und dann ausgeschert und zu den Wagenhallen gefahren. Heinz Strunk ist schließlich in der Stadt. Von seiner Konzert-Lesung ist bei mir aber nicht viel hängen geblieben. Vielleicht noch der Ausspruch, dass ein Gentleman jemand sein soll, der Akkordeon spielen kann, es aber nicht tut.
Nicht besonders witzig, aber passend zu dem Abend.
Und wenn ich so auf dem Stuhl sitzen müsste, würde ich mein Gesicht vielleicht auch so verziehen.
Heinz Strunk in den Stuttgarter Wagenhallen
Ein etwas gefälligerer Text (vermutlich von ’nem Fan) gibt’s natürlich beim gig-blog, angereichert mit ein paar weiteren Bildern.
Danach ging es noch zum „Abschluss-Bier“ zu den Critical Mass Radlern in diesem hochkulturellen Umfeld.
hochkultureller Wandspruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.