Sightseeing-Pendeln

so langsam kann man wieder ein bisschen Radfahren. Also bin ich heute früh ins Büro und habe dabei fast den Fernsehturm sehen können. Mit einer vernünftigen Kamera hätte man von diesem, im Nebel verschwindenden, Turm bestimmt ein interessantes Bild schießen können. Aber ich hatte halt nur das Smartphone dabei. Dies reagierte seit der letzten Nacht allerdings nicht mehr auf den Touch-Screen, zeigte nix mehr an und war somit ziemlich unbedienbar. Ich wollte warten, bis der Akku leer ist und es von alleine neu startet. In dem Moment ich habe einfach mal probiert, ob der Foto-Auslöser dennoch Bilder machte. Hat er, gemerkt habe ich davon allerdings nix. Der Fernsehturm ist auf dem Bild ziemlich weit rechts, der Frauenkopf etwas links von der MItte (klar, oder?):
Touri-Pendeln: Fernsehturm
Und auf dem Rückweg habe ich dann einen kleineren Umweg gemacht und bin über das Schloss Solitude gefahren. Die Strecke war gesperrt, weil der Belag neu gemacht wird. Mit dem Rad konnte ich aber den Wanderweg rechts davon befahren. Wie es gewesen wäre, wenn ich im Feierabend-Verkehr diese recht schmale (und später steile) Bergheimer Steige gefahren wäre? Keine Ahnung, sicherlich nicht so entspannt – das werde ich aber mal probieren, wenn diese Straße wieder eröffnet.
Auch hier gilt: Immer noch keine vernünftige Kamera dabei und selbst mit wieder korrekt funktionierendem Smartphone kriegt man kein gescheites Bild.
Touri-Pendeln: Schloss Solitude

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.