Tag 4 – Wo sind die Schuhe?

nach gestern steht heute eine recht entspannte 85km Strecke nach Oslo an. Dort bleibe ich dann auch mal zwei Nächte am Stück. Nach dem Frühstück lasse ich noch alles recht langsam angehen, meine Startzeit ist 13:00. Das könnte ich eigentlich beibehalten. ;~)
Heute ist wieder bestes Wetter, wie man sehen kann (mal abgesehen vom Wind, aber den sieht man auf dem Bild ja nicht).
Tag vier, Impressionen
Manchmal, wenn kein extra ausgewiesener Radweg in der Nähe ist, stehen solche Schilder an der Straße. „Del veien“ – „Teilt die Straßen“. Nicht, dass ich inzwischen schon norwegisch könnte, ich habe es einfach mal fotografiert, weil ein Radfahrer drauf ist und danach den Text übersetzt. Ganz schön schlau, oder?!
Teile die Straße!
Fast genau bei der Hälfte der Strecke war ich in Drammen, dort gibt es eine Strandpromenade und natürlich auch (mindestens) einen Supermarkt. Dort habe ich ein paar Kleinigkeiten (und ein Eis!) besorgt und mich dann dort auf eine Bank gesetzt. Weil die Sonne so schon runterbruzzelte, habe ich die Chance genutzt, die ganzen nassen Klamotten, u.a. von der gestrigen Wald-Wanderung, weiter zu trocknen. In der dreiviertel Stunde ist da schon viel passiert! (hier sieht man indirekt den Wind im gelben Regenshirt am Lenker)
Mittagspause
Das war’s dann auch eigentlich schon von heute.
Mich wundert nur, als ich im Hostel in Oslo meine „Ausgeh-Klamotte“ überwerfen will, wo denn meine Laufschuhe sind?! Ich habe beide Taschen komplett ausgeleert (wobei das nicht zwingend nötig ist, ein paar Schuhe fallen in den Taschen auf jeden Fall auf) – nix. Keine Laufschuhe. So eine Scheiße, langsam habe ich schon die Schnauze voll. Bei der Mittagspause habe ich extra nochmal hinter mich geschaut und auch noch unter die Bank, ob ich etwas vergessen habe und nix gesehen. Eingepackt habe ich sie auch, denn als ich kurz nach dem Losfahren doch noch das lange Trikot rausholte, waren sie direkt darüber. Ich habe es aber einfach nur rausgezogen, und nix weiteres ausgepackt. Dazwischen habe ich die Taschen nicht mehr angefasst.
Meine einzige (sehr theoretische) Erklärung wäre, dass sie mir bei der Mittagspause entwendet wurden, als sie irgendwo hinter mir lagen. Unwahrscheinlich – aber eher möglich, als dass ich sie verschlampt habe!

Was solls – muss ich morgen halt ein paar neue Wegwerf-Schuhe für den Stadtbummel hier in Oslo und weiteren Städten auf dieser Reise besorgen.
Das ist übrigens der Vollmond, der gerade aufgegangen ist.
Vollmond in Oslo
P.S: so hell ist es um 22:50 noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*