Archiv für den Monat: Dezember 2006

Zusammenfassung

2006 ist jetzt (fast) vorbei. Somit hat diese Seite etwa ihr „Einjähriges“. Zeit, um ein Fazit zu ziehen.
Ich möchte gerne allen treuen und auch den zufälligen Lesern herzlich danken, dass sie hier vorbeischauen. Diese Homepage wäre ohne eure Interaktion nur halb so interessant. Zu meinem Vorsatz habe ich mir eine größere Regelmäßigkeit und mehr Inhalt für diese Seiten gemacht. Aber versprechen kann ich euch das leider nicht. Wer weiß schon, was das kommende Jahr 2007 so alles bringt.
Vielleicht entwickeln sich ja noch ein paar weitere Blogs? Dabei würde ich euch gerne behilflich sein. Es ist, nachdem es einmal eingerichtet ist, wirklich(!) einfach(!) zu bedienen! Wer also den „Mut“ und den Willen hat, so etwas zu probieren, kann sich gerne bei mir melden!
Allen wünsche ich ein tolles Jahr 2007, in dem alle eure Wünsche und Erwartungen erfüllt werden! Kommt einfach ab und zu mal hier vorbei – Danke! ;~)

Frohes Fest!

Hiermit wünsche ich jetzt schon mal allen Lesern und zufällig Vorbeikommenden ein Frohes Fest!
Und das besondere dieses Jahr ist: auch ich habe einen „Weihnachtsbaum“:
Mega-Weihnachtsbaum
(Man kann sogar draufklicken und sieht viel mehr davon)

Sobald ich wieder Zugang zu einem Drucker habe, werde ich auch noch einen Stern für die Spitze ausdrucken.

neue CD

bei anderen Leuten ist sowas eher an der Tagesordnung. Ich kaufe nur sehr selten CDs. Auch keine Platten und erst recht keine Kassetten. Meiner Meinung nach sollte Musik strikt vom sehr aufgeblähten Marketing getrennt werden. Ich will einfach ein Stück gute Musik hören. Am besten noch kostenlos. Dazu habe ich diverse Möglichkeiten im Internet gefunden (z.B. die Homepages vieler Bands, oder „Webradios“ wie pandora, motor.de oder Last.fm). Wenn ich dabei auf eine gute Band stosse, beobachte ich diese etwas weiter und dann kaufe ich mir auch mal die CD. Allerdings hätte ich dann auch etwas besonderes; „nur“ die Musik-CD ist mir in der heutigen Zeit ehrlich gesagt etwas zu wenig.
So ist dies jetzt bei Klee geschehen. Ich habe ihre aktuelle CD gefunden, als „Limited Deluxe Edition„. D.h. es ist noch eine Bonus DVD dabei.
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Entscheidung – kann ich jeder/m nur empfehlen!

moralische Zwickmühle

Was tun, wenn falsch kassiert wird?
Am langen Adventssamstag war ich mal wieder shoppen. Im „seit dem Brand nicht mehr so großen“ Musikladen in Ibbenbühren. Nix was man unbedingt bräucht – lauter so Kleinigkeiten. Dabei habe ich den Großteil der Ware mal hinter eine Theke abgestellt, um mich ohne diesen Ballast weiter umzuschauen. Beim Abholen dieser Dinge wurde ich dann gefragt: „War doch schon bezahlt, oder?“
Ich antwortete wahrheitsgemäß: „Nö“
Tja – normalerweise vertrete ich ja auch öfters den Standpunkt, dass der Ehrliche der Dumme sei. Aber hier bin ich wirklich ehrlich geblieben.
Beim finalen Bezahlen hatte ich überschlagen, dass ich bestimmt drei 50Euro Scheine brauche. Entsprechend verwundert war ich dann, als ich „nur“ 99.75 zahlen sollte. Beim Ãœberfliegen der Rechnung habe ich dann festgestellt, dass von meinen elf eingekaufen Artikeln nur zehn auftauchten. Diesen Fehler habe ich allerdings nicht mehr „gemeldet“.
Zuhause ist mir dann aufgefallen, dass ein Buch für 25Euro „vergessen“ wurde.

Jetzt wundere ich mich natürlich! War das vielleicht die (un/bewusste) Belohnung für die ehrlich erste Antwort? Hätte ich im Laden nochmal alles genau analysieren sollen? Ladendiebstahl? Bin ich Schuld? Wie hätte ich mich denn nun korrekt verhalten müssen? Wie hättest du dich verhalten?

on the road

die Strassen hier in Costa Rica sind ja so ein Thema fu:r sich….
Obwohl, den Namen „Strasse“ hat sich kein Verbindungsweg hier verdient. Die meisten dieser Strassen sind einfache Feldwege, die aber wegen der vielen LKWs in einem miserablen Zustand sind. Jeder Waldweg in Deutschland ist ein Traum dagegen. So kommt es dann auch zustande, dass man fu:r eine Strecke von 35km mal gut zwei (!!) Stunden brauchen kann!
Sobald es aber dann mal geteert ist, wird es auch nicht besser. So sind wir dann den einen Tag in einer eeeeewig langen Schlange hinter einem LKW hinterhergefahren, der wohl an jedem Berg’chen nur noch Schrittgeschwindigkeit rauf fahren konnte und runter auch nicht schneller war. Und diese Strecke bestand nur aus Bergen. (der dt. sta:dtische Feierabendverkehr ist ein Traum dagegen!)
Ihr denkt bestimmt: Das macht doch nix, dann muss halt das Radio scho:ne Mucke spielen. –> Falsch gedacht! Die meiste Zeit kommt hier irgendso eine „Schmacht-Musik“. Eine Mischung aus Maria Carey und James Blunt – gerne auch im Duett. Oder so ein „Heintje“-Verschnitt. Selbstversta:ndlich alles auf Spanisch. Nur ab und an findet man in der Menge der Radiostationen mal einen der was „vernu:nftiges“ spielt.

Soviel vorerst fu:r Costa Rica. In 12h ist Abflug. Aber sobald ich zuhause sein werde, kommen hier noch ein paar Bilderchen hin. Also: wiederkommen! ;~)