Trainingslager /2

nachdem mir gestern gezeigt wurde, dass es tatsächlich Leute gibt, die noch schneller als ich Rennrad fahren (und ich nicht mal mit der Carbon-Ausrüstung punkten konnte), habe ich mich heute für die langsamerere Gruppe im Schnitt von 22-24km/h eingereiht. Das ist mir zwar zu langsam, es macht aber viel mehr Spaß, vorne weg zu fahren, als immer nur hinterher zu strampeln. Und nach den ca. 100km von gestern wollte ich bei den heutigen 120km bei 1800 Höhenmetern lieber nicht überfordert werden. Dazu kommt auch, dass mich das Hotel mit seinem Büffet nicht unbedingt vom Hocker haut.
Nach der Tour ging es zuerst mal wieder in ein Cafe um ein „Champu“ zu trinken, das ist deren Radler hier, nur eben nicht mit Zitronen- sondern Orangenlimonade. Auch gut.
Und dann geht’s in den/das Spa nebenan. Trotz deutlich mehr Haaren im Gesicht als auf dem Kopf ist das Tragen einer Bademütze dort „obligatorisch“. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich meine Hippie-Batik-Badekappe mitgebracht. Jetzt ist es halt eine normale Schwarze für 2€.
Bart und Badekappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.