Trainingslager /6

und wieder ein Tag auf dem Rad. Diesmal ein Blick aus dem Peloton. Schön, wie hier schon alles grün ist. Und von Regen haben wir hier auch noch nichts gesehen, dafür bis zu 27°C, während in Deutschland der Winter fast nochmal einbricht – zumindest scheint es jeden Tag ausgiebig zu regnen.der Blick aus dem Peloton
Und hier ist mal ein Blick zurück in ein Tal aus dem wir gekommen sind. Unten links ist die Straße zu sehen, im Hintergrund ein massives Gebirge.
So ganz kann ich mich mit der „im Kreis Fahrerei“ noch nicht anfreunden. Die ersten und letzten 20/30km sind doch immer gleich (und auch nicht besonders toll), aber es hat schon einen großen Vorteil, wenn man sich nicht um so Dinge wie Gepäck oder das nächtliche Hotel kümmern muss.das beeindruckende Gebirge (und unten links die Straße)
Im Hotel ist auch ein Vertreter einer Firma, die elektrische Muskel-Entspannungs-/Aufbau-Geräte verkaufen. Das kann man auch jeden Tag kostenlos probieren. Eine Sitzung dauert 24min und da ich noch genügend Zeit bis zum Essen hatte und auch niemand anderes anstand, habe ich das gleich zweimal hintereinander probiert.
Ob’s was hilft? Keine Ahnung – die anderen Tage hatte ich auch keinen Muskelkater und vermutlich bringt das stundenlange Radfahren mehr, als eine dreiviertel Stunde am Strom rumliegend. Es sieht aber interessant aus, wie da alles wild hin und her zuckt.
Muskelentspannung-/Aufbau durch Strom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.