Archiv für den Monat: Oktober 2011

weiße Wand Party

es ist sowieso irgendwann in naher Zukunft geplant, die Tapete abzureißen. Warum also nicht mal etwas „Verbotenes“ machen: auf Tapete malen?!

Das war die Idee – und auf facebook habe ich mal die Ergebnisse veröffentlicht.
Zusätzlich gab es noch ein Blech Zitronen-Kuchen. Ihr wisst schon, der mit dem weißen Zuckerguss. Der war nicht angemalt. Der Vanille-Pudding allerdings schon. Und zwar nicht nur oben, sondern auch überall zwischen drin. Das sah dann in etwa so aus:

GPS, beim Metzger

die EU und die ESA treiben einen riesigen Aufwand um ein eigenes Satelliten-Navigationssystem einzurichten. Hauptsächlich weil man vom US-GPS-System unabhängig sein will.
Und dabei gibt es GPS doch an jeder Ecke, hier im Stuttgarter Westen sogar beim Metzger Häderle. Je 100g nur 1,48€!

Nachtisch-Teller

da ist mir vom MobilFon doch glatt noch ein Bild mit einer meiner Nachtisch-Platten aus dem Urlaub entgegen gefallen.
Hatte ich damals aufgenommen, weil gerade das Teil links doch sehr nach einem Stückchen Beton aussieht.

Sonst gab’s halt noch Äpfel und Eis.

schlafwandelnd?

dieser Pulsgurt für mein Mobiltelefon hat bisher noch nicht richtig funktioniert. Dabei habe ich alles gemacht, was in der einblättrigen Bedienungsanleitung stand. Und auch die Tipps aus dem Forum auf der zugehörigen Seite habe ich alle befolgt. Jetzt also mal der Langzeit-Test. Eine ganze Nacht mit diesem Pulsgurt schlafen und dabei alles aufzeichnen.
Beim Puls das gewohnte Ergebnis: ab und zu mal 129. Sonst nix.
Die Strecke, die ich beim Schlafen zurückgelegt habe, verwundert mich doch etwas: ca. 7km während 6h Schlaf (dabei scheinbar bei jedem Meter das MobilFon mitgenommen).
Und ich wundere mich täglich, wieso ich morgens immer so schlecht raus komme….

Unboxing: Sports Tracker Pulsgurt

es gibt ja so einen Trend in diesem Internet: „Unboxing“.
Da werden ankommende Pakete mit natürlich ganz tollem Inhalt während des Auspackens fotografiert oder gar gefilmt. Man kann dann sozusagen fast schon live dabei sein, wie eine mehr oder weniger bekannte Person ein – meist technisches – neues Spielzeug zum ersten Mal in den Händen hält.
Und wie bei jedem Trend versuche ich auch dabei zu sein. Hier also mein Päckchen – direkt aus Finnland.

Ich konnte es selbstverständlich nicht aushalten und habe es gleich mal recht unprofessionell (aber dafür schnell) aufgerissen und dann ist mir diese doch recht schicke Verpackung entgegen gefallen.

Weiterlesen

FeldwegView

als ich letztens mal dieses Google StreetView Auto gesehen habe, konnte ich nur einen Schluss ziehen: Nachdem Google die Straßen abfotografiert hat, kommen jetzt vermutlich auch noch die ganzen Feldwege dran.

Ich habe mich ja nie besonders um meine Autos gekümmert. Aber so dreckig sind sie nie geworden….

Triathlon

achja, vor dem Urlaub war ja noch was:
Schon lange darüber nachgedacht, jetzt endlich mal angepackt. Und das auch noch fast untrainiert:

  • ca. 500m im Baggersee Schwimmen
  • 20km auf Schotterwegen Radfahren
  • 5km Laufen

Genau: Ein Volkstriathlon. Und das alles mit einer ziemlich frischen Erkältung.
Beim Laufen bin ich dann (vermutlich deswegen) ziemlich eingeknickt und musste noch einen überholen lassen. Aber ansonsten war ich mit meinem dritten Platz – von etwa 20 Einzel- und Teamstartern –  und der Zeit von 1:26:15h recht zufrieden.
Am meisten Zeit kann ich vermutlich in der „vierte Disziplin“, dem Umziehen, rausholen….

kurzer Rückblick

ich sitze gerade (es ist halb zwei Uhr nachts) in der Hotel-Lobby (das ist der einzige Ort mit WLAN Empfang) und warte auf den Bus, der mich zum Flughafen bringen wird.
Dann geht dort um 5.oo morgens der Flieger nach Wien, hat dort ca. eine Stunde Aufenthalt und dann gehts von dort per letzter Flugetappe die 300km bis Salzburg.
Weiter dann per Bus zum dortigen Bahnhof um von dort vier Stunden per Zug bis zum Stuttgarter Bahnhof zu fahren. Dann noch drei U-Bahn Stationen und ich bin endlich zuhause.
Und auch diese Weltreise war fast in diesem seltsam berechneten Reisepreis enthalten.

Ich werde demnach jede Menge Zeit haben, mir (nicht nur) die letzte Woche nochmals durch den Kopf gehen zu lassen.

Impressionen aus Tunesien /2

so, dann schiebe ich mal eine zweite Runde Schnappschüsse hinterher.
Zuerst mal: Es gibt offensichtlich einen internationalen Tourismus-Tag. Sogar mit einem eigenen Motto (auch wenn das hier nicht so ganz umgesetzt wird).

Jeden ersten Sonntag im Monat ist hier auch ein Tag des offenen Denkmals. Steht zumindest an einigen Institutionen mehrsprachig angeschlagen. Die Menschen an der Kasse wollen davon aber nichts wissen und wollen trotzdem Eintritt haben. Wer weiß, wo das Geld dann hingeht….
Andere Menschen versuchen, wie schon paarmal geschrieben, jeden erdenklichen Schrott mit jeder erdenklichen Märchengeschichte an die Menschen zu bringen. Echt nervig.

Weiterlesen

Impressionen aus Tunesien /1

dass die Menschen hier kein „Nein“ akzeptieren können, habe ich ja schon geschrieben. Allerdings nur die in der „ersten Reihe“. Wenn man mal die Touri-Hochburgen etwas verlässt, findet man doch tatsächlich auch nette Menschen. Dennoch machen die anderen die Stimmung hier doch sehr kaputt. Auch wenn hier alles romantisch aussieht.
Wenn man sich dann umdreht und in Richtung dieser Altstadt schaut (Achtung: sehr nervige Tunesier!) bekommt man dies zu sehen.

Weiterlesen