Monat: März 2015

  • Trainingslager /3

    heute bin ich in die zweitschnellste Gruppe gewechselt: 24-26km/h im Schnitt – aber genauso bergig wie sonst auch. Das geht schon auch, ist aber halt etwas anstrengender und die kurzen Wartepausen zum Umschauen und Fotografieren fallen dann halt weg. Womit ich beim Rennrad-Gruppenfahren noch immer nicht so recht klar komme, ist das Windschatten-Fahren. Jaklar, es…

  • Trainingslager /2

    nachdem mir gestern gezeigt wurde, dass es tatsächlich Leute gibt, die noch schneller als ich Rennrad fahren (und ich nicht mal mit der Carbon-Ausrüstung punkten konnte), habe ich mich heute für die langsamerere Gruppe im Schnitt von 22-24km/h eingereiht. Das ist mir zwar zu langsam, es macht aber viel mehr Spaß, vorne weg zu fahren, als…

  • Trainingslager /1

    tja, angekommen. Aber was macht man so im Trainingslager? Ich habe mir nach der Busfahrt zuerst mal das Carbon-Leihrad geschnappt und bin mit den nagelneuen Fahrrad-Navi knapp 30km rumgefahren – bei bestem Wetter, abgesehen von dem nervigen Gegenwind. Danach habe ich gemerkt, dass ich diesen Computer allerdings noch nicht so richtig bedienen kann und die Strecke…

  • Trainingslager, Anreise

    mir kam das beim Buchen schon etwas komisch vor, aber ich habe einfach mal mit gemacht. Die Anreise zum Rennrad-Trainingslager wird per Bus sein – und der startet irgendwo in der Schweiz. Also müssen wir alle erst noch per Auto dorthin fahren. An der Grenze ist ein kleiner Stau, aber nur für die Leute, die…

  • Bilderbuch

    von Bilderbuch habe ich ab und zu mal einen Song im WebRadio gehört. Das war recht ansprechend, also gehe ich auch auf’s Konzert – schließlich kommen sie auch in Stuttgart vorbei. Der Abend geht aber erst mal mit einer Mischung aus Elektronik/HipHop los, Adi Ulmansky steht auf der Bühne. Damit kann ich nicht viel anfangen,…

  • Musikmarathon Ulm

    von der ein oder anderen Stuttgarter Band habe ich mitbekommen, dass sie beim Musikmarathon im Ulmer Roxy spielt. Jede Band hat dort 15min Zeit, bevor sie die Bühne für die nächste Band wieder räumen müssen. Das sind so drei bis vier (kurze) Songs und ziemlich viele Umbau-Pausen. Dafür werden die kompletten Einnahmen „guten Zwecken“ gespendet. Hm,…

  • Sonnenfinsternis, teilweise

    Sonnenfinsternis – und ich bin überhaupt nicht vorbereitet. Ich habe mir nicht frei genommen und natürlich erst recht keine dieser Brillen besorgt. Aber gut – so ein Ereignis kenne ich ja schon, das habe ich im letzten Jahrtausend schon mal besser erlebt. Eine vernünftige Kamera habe ich auch nicht zur Hand, also versuchte ich, mit…

  • Call-a-Bike Unfall

    vor ein paar Tagen hatte ich noch einen kleineren Fahrrad-Unfall mit einem Call-a-Bike. Was genau passiert ist, kann ich gar nicht mehr sagen, diese ein/zwei Sekunden fehlen mir. Allerdings scheine ich auf eine Poller gefahren zu sein. Das ist mir unerklärlich, da ich sowohl diesen Weg als auch diese Fahrräder kenne, schließlich fahre ich teilweise…

  • Lunch-Konzert

    nach dem Mittagspausen-Konzert in der letzten Woche, habe ich für heute gleich wieder eine Beschäftigung für die Mittagspause gefunden. Diesmal nicht in einem Plattenladen, sondern im Foyer des großen Hauses der Stuttgarter Oper. Überraschend für mich war, dass es bis auf den letzten Platz gefüllt war. Mit dieser Musik konnte ich nicht so viel anfangen.…

  • „und morgen mittag bin ich tot“

    wie könnte es aussehen, wenn ein totkranker Mensch sich dazu entschließt, zu sterben? Und zwar noch solange er es kann und nicht nur noch bewegungslos in irgendwelchen Betten liegt und am „Dahinvegetieren“ ist? Als Steigerung dieses Szenarios kann man sich ein 20-jähriges, eigentlich lebensfrohes Mädel in dieser Rolle vorstellen. Genau darum geht dieser Film. Im…

  • Kabarett-Festival

    ich bin ja nicht so der Kabarett-Fan – und in der Thematik kenne ich mich auch nicht so richtig aus. Da ich seit ein paar Jahren auch zu den Politik-Verdrossenen gehöre, verstehe ich auch vieles einfach nicht mehr. Durch ein paar Zufälle bin ich dann aber doch zu einer Karte zur Eröffnungsgala im Theaterhaus gekommen…

  • Moulettes

    es gäbe ein Mittagspausen-Konzert im Ratzer Records, ob ich nicht Lust zum Fotografieren hätte. Die Band soll spannend sein und außerdem am nächsten Tag sowieso auch nochmal im Keller Klub spielen. Nagut – auf die Kantine kann ich an einem Tag der Woche durchaus mal verzichten also geht’s in die Stadt. Und das hört sich…

  • Unerhört. Ungeklärt. Ungesühnt.

    bei einer Crowdfunding-Aktion konnte man sich an der Erstellung eines Buches über den Stuttgarter Wasserwerferprozess beteiligen. Es wird den Titel „Unerhört. Ungeklärt. Ungesühnt.“ bekommen. Das habe ich gerne gemacht, auch wenn ich dieses Buch vermutlich niemals lesen werde – ich glaube, ich komme mit Büchern einfach nicht mehr klar. Aber das Thema verdient es unbedingt, dass…